Wir sind Sieger der FANFARONADE 2011


Bild zur Meldung: Wir sind Sieger der FANFARONADE 2011



Die Überschrift hätte auch „Hitzeschlacht mit Happy End“ heißen können, denn die hochsommerlichen Temperaturen des diesjährigen 04. Juni, sorgten dafür, das selbst die Silhouette des „ Burj Al Arab“  hinter der Gegentribüne des „Stadion der Freundschaft“ für keinerlei  Verwunderung bei Aktiven und Fans gesorgt hätte. Die Temperaturen in Dubai lagen schließlich auch nur bei 32 Grad und auf dem Grün des Cottbuser  Stadions herrschten ganz sicher ähnliche Verhältnisse. Allen leidtragenden Musikerinnen und Musikern, sei an dieser Stelle noch einmal gute Besserung gewünscht und der Hoffnung Ausdruck verliehen, dass es sich nur um kurze Aufenthalte im örtlichen Krankenhaus handelte.

Aber nicht nur das tropische Wetter hatte es in sich. Uns erwarteten etliche Neuerungen im Programmablauf, einige bedeutungsvolle Änderungen im eigentlichen Wettbewerb und ein komplett neues  Wertungssystem. Die Landesmeisterschaft der Turnermusiker Brandenburg-Berlin fand bereits in den Vormittagsstunden des 04. Juni statt. Zur Mittagsstunde wurde die Siegerehrung für die anwesenden Spielmannszüge und Schalmeienorchester durchgeführt, die dann in eine feierliche Eröffnung der diesjährigen FANFARONADE – "Offene Meisterschaft" für Naturfanfarenzüge überging.

Zusätzlich zur Trennung dieser beiden Veranstaltungen, gab es, wie vorangehend erwähnt, ein komplett neues  Wertungssystem, welches wir ja bereits von internationalen Auftritten kennen.   Das „One World Adjudication System“ wurde in Cottbus zum ersten Mal als Wertungsmethode eingesetzt. Eine Bewährungsprobe nicht nur für die anwesenden Wertungsrichter. Auch die Marschwertung wurde an die internationalen Standards angeglichen und komplett umgestaltet. Auf alle gemeldeten Bands wartete also ein höchst anspruchsvoller Wettbewerbstag.

Nach der stimmungsvollen Eröffnung ging es dann auch gleich los, denn für den Marschvortrag hatten die Potsdamer Musiker die Startnummer 1 gezogen und konnten als erster Teilnehmer der Division 1 zeigen, was in fleißiger Trainingsarbeit erarbeitet wurde. Abwechslungsreiche Schrittkombinationen, Rhythmuswechsel und technische Finessen machten unseren Auftritt zu einer rundherum gelungenen Vorstellung. Nach diesem gelungenen Auftakt, hieß es  für den FZP erst einmal warten, denn in der Showwertung starteten wir an 4. Position. Eine schwierige Sache, wenn die Anspannung groß, die Temperaturen hoch und die Konkurrenz bestens vorbereitet ist. Dann war es aber soweit und mit der enthusiastischen Unterstützung des Potsdamer Fanblocks gelang uns das  prachtvolle Kunststück, unseren Titel als  Gewinners der FANFARONADE nun schon zum 3. Mal zu verteidigen.

Die Freude auf dem Platz und den Rängen war natürlich riesig und eine von den Oldies des FZP auf die Beine gestellte Party, ließ den anstrengenden Wettbewerbstag in einen tollen Partyabend übergehen. Eine in schnellem Tempo produzierte DVD, ließ im Theatersaal des „Treffpunkt Freizeit“ noch einmal Wettbewerbsfeeling aufkommen und in aller Ruhe wurde geschaut, kräftig applaudiert und dieser wunderbare Erfolg bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Ein dickes Dankeschön an alle Musiker des FZP, Unterstützer, Fans und Oldies an dieser Stelle, für einen wunderbaren Wettbewerbstag.

Weitere Informationen