Ein arbeitsreiches Wochenende für den Potsdamer Fanfarenzug

04.03.2018

Wie habt ihr das aktuelle Wochenende verbracht? Eingekuschelt auf der Couch mit einer Tasse heißem Kakao oder draußen im Sonnenschein? Wir waren immens fleißig, auch wenn kein Training oder Auftritte auf der Agenda standen.

Wo wollen wir beginnen? Die Fanfarenzug Academy hatte zum Marsch Camp eingeladen und einige unsere Mitglieder haben sich am Freitag auf den Weg nach Hettstedt gemacht, um dort als Dozenten tätig zu werden. Das Camp läuft noch bis zum heutigen Sonntag und somit können die 13 Aktiven, die sich am gestrigen Samstag auf den Weg nach Frankfurt an der Oder gemacht haben, um sich in diversen Workshops schlau zu machen, zumindest den heutigen Sonntag noch zur aktiven Erholung bei bestem Wetter mit viel Sonne nutzen.

Der Landesblasmusikverband Brandenburg hatte nämlich diverse Weiterbildungsangebote ausgeschrieben,  die ganz nach unserem Geschmack waren. Grundlagen für Übungsleiter, Pädagogische Inhalte, Grundlagen der Fördermittelakquise und ein kurzfristig angesetzter Majoretten-Workshop standen zur Wahl und auch wenn es bei uns einige Mädels gibt, die sich für tänzerische Showinhalte erwärmen können, konzentrierten wir uns auf die ersten drei Angebote. Natürlich werden wir die Inhalte noch intern auswerten, aber nach Abschluss des Tages herrschte eine allgemeine Zufriedenheit und es wurde bereits emsig über Inhalte der Angebote und mitgenommene Anregungen diskutiert. Das ist immer ein gutes Zeichen und wir bedanken uns herzlich bei den Frankfurtern für einen Ausbildungstag mit viel Wissen und neuen Kontakten zu anderen Vereinen.

Um das Angebot des Wochenendes rund zu machen, trafen sich am gestrigen Abend dann noch unsere kreativen Köpfe, um über Details unser Show zu brüten und ich habe den Eindruck, dass sich dieses Brüten bis in die frühen Stunden des Sonntags hinzog.

Ihr seht also, dass wir neben dem Trainingsbetrieb alle Hände voll zu tun haben und die Ausbildung unserer Aktiven einen sehr hohen Stellenwert innerhalb unseres Vereinslebens einnimmt.

 

Zum Abschluss müssen wir unbedingt noch anmerken, dass wir ganz begeistert von dem riesigen Logo der Fanfarengarde Frankfurt waren. Das ist doch mal ein richtiger Hingucker!