Fanfarenzug
Potsdam
Der Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt

 
Atlasfest
Saisoneröffnung 2019
Saisoneröffnung 2019
Übergabe Urkunde
Sommerfahrt Trassenheide 2020
Unser Bläser Nachwuchs 2020
Einschulung Neue Grundschule 2020
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Klappern was das Zeug hält – Tag 4


Bild zur Meldung: Start in den Tag 4



Heute war nun endlich der Tag an dem die Flachtrommeln ausgepackt wurden. Heiß ersehnt, denn bereits in den letzten Tagen wurde auf Tischen und Bänken geklappert, als ob es kein Morgen gäbe. Was haben diese Sticks nur an sich, dass man, sofern man sie in die Finger bekommt, sofort alles zu einem Trommelpad umfunktioniert?

Gestartet wurde wieder einmal, Überraschung, mit der Fortführung unserer Body Percussion. Heute ging es darum das gesamte Programm vorwärts und rückwärts abzuspulen und als besondere Zugabe starteten wir dann noch einen Versuch, bei dem zeitgleich in beide Richtungen gearbeitet wurde. Derweil Gruppe 1 sich von Vorn durch das Programm arbeitete, startete Gruppe 2 mit dem letzten Schritt. Das bedeute gleich am zum Start unseres Tages, das Gehirn auf Hochbetrieb zu treiben.  

Im Anschluss waren unsere Vereinstester*innen aber schon ganz zappelig, denn wir hatten teilweise bereits die Tragegestelle der Trommeln angepasst und natürlich war die Neugierde groß, aber das Bedürfnis die Trommel endlich zum Klingen zu bringen, noch viel größer.  Das geschah dann auch mit viel Erfolg, wobei man natürlich ehrlich sagen muss, dass unsere emsigen Trommler schnell merkten, dass ein einfaches Draufschlagen Spaß macht, aber noch nicht die ganz große Erfüllung bringt und ein wenig Durchhaltevermögen notwendig ist, um dem Schlaginstrument den gewünschten Rhythmus zu entlocken.

Neben all den neuen Dingen, die es zu entdecken gab, wurde aber auch eine kleine Challenge ausgetragen. Wir legten am Morgen des heutigen Tages nämlich zwei elektronische Trommelpads aus und luden alle Kinder und Jugendlichen ein, sich einfach mal zu probieren. Dieses Prozedere wurde am Nachmittag noch einmal wiederholt, um zu schauen, zu welchen Veränderungen der Tag am und mit dem Instrument führen würde.

Nachdem zum Ende des Tages alle Kekse verputzt und die Tagebücher aufgefrischt wurden, ist nun erst einmal Ruhe im Treffpunkt Freizeit eingekehrt, die wir am morgigen Tag noch einmal stören werden, denn der Abschlusstag steht ganz im Zeichen der geplanten Präsentation, die wir für Familien und Freunde vorbereiten werden.

Weitere Informationen