Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

Der Fanfarenzug Potsdam wurde am 30. Juni 1963 durch Klaus Gesierich

 

Klaus Gesierich

Klaus Gesierich 2008

 

gegründet. Die Musikgruppe, die mit fünf jungen Leuten begann, hat sich auf dem Gebiet der reinen Naturfanfarenmusik weltweit einen Namen gemacht.

 

FZP 1979

 

 

Schon nach wenigen Jahren war das Niveau so stabil, dass der Fanfarenzug 1970 an der DDR-Bestenermittlung teilnahm und sich den 1. Platz sicherte und diesen bis 1977 nicht mehr abgab. Der Fanfarenzug wurde Mitglied in der SG Dynamo und im DTSB der ehemaligen DDR. Später wurde ihm der Name von „Dr. Richard Sorge" verliehen, welcher als Kämpfer gegen den Nationalsozialismus bekannt war. 1978 fand die 1. DDR Meisterschaft der Fanfarenzüge in Ziegelrode (Harz) statt und der Fanfarenzug Potsdam erspielte sich den 1. Platz. Dieser 1. Platz wurde bis 1990 in 11 DDR-Meisterschaften verteidigt und somit galt der Klangkörper als Aushängeschild der Fanfarenmusik. Auftrittfahrten nach Polen (1970) und in die UdSSR (1980 und 1988) waren der Lohn.

 

Trainingslager 1985

 

Ein großer Höhepunkt waren die  Teilnahmen an vier Turn- und Sportfesten im Leipziger Zentralstadion vor 100.000 Zuschauern, wo die Potsdamer mehrmals eine Heroldbläsergruppe stellten.

 

Sportfest Leipzig 1987

 

Neben den Wettkämpfen und Auslandsfahrten wurden für eine aktive Freizeit jährliche Ferienlager beispielsweise nach Prebelow, Markgrafenheide und zum Störitzsee organisiert. Aber auch nach der politischen Wende hielt die Erfolgsgeschichte an. So belegte der Fanfarenzug seit 1991 bei den Offenen Meisterschaften des Märkischen Turnerbundes und allen Landesmeisterschaften bis 2000 den 1. Platz. In Deutschland waren die Teilnahmen an den Euromusiktagen in Bösel, das Bundesmusikfest (Deutsche Meisterschaft) in Münster (1995) und sogar das Bundesturnfest in Graz/Österreich (1991) mit ersten Plätzen sehr erfolgreich. Großartige Ferien- und Auftrittsfahrten nach Spanien 1990, Österreich 1991, Irland 1992, Holland 1993, Belgien und USA 1994, Frankreich 1995, Canada 1993,1996 und 2000, England 1998 und Australien 1999 waren die beste Auszeichnung für alle Anstrengungen.

 

Canada 1993

 

1995 folgten wir einer Einladung des Potsdamer Regisseurs Volker Schlöndorff nach Polen. 30 Bläser und Trommler traten musizierend im Kinofilm „Der Unhold" auf. 1993 und 1997 errang der Fanfarenzug Potsdam jeweils der 1. Preis und 2 Goldmedaillen bei dem WMC in Kerkrade, dem bedeutendsten europäischen Musikwettstreit.

 

Kerkrade 1997

 

Die absolute Krönung der Arbeit bildeten jedoch die Teilnahmen des Fanfarenzuges bei den Weltmeisterschaften der WAMSB 1996 in Calgary/Canada, 1998 in London, 1999 in Sydney und vor allem 2001 in Potsdam. Bei all diesen Wettkämpfen wurden die Potsdamer bester Fanfarenzug der Welt! Ab 2001 wurden bei der stattfindenden FANFARONADE immer Medaillenplätze bei Teilnahmen errungen. Auslandswettkämpfe in Belgien 2002 und 2008 und in Dänemark 2007 wurden mit jeweils 1. Plätzen in der Gesamtwertung abgeschlossen. Die 3. und 4. Teilnahme 2001 und 2005 bei dem WMC in Kerkrade (Niederlande) war mit 1. Preisen und sogar mit Auszeichnung (2001 >90 Pkt.) in der Showwertung sehr erfolgreich. Genau wie die Teilnahme bei der Weltmeisterschaft der Marching Show Bands 2003 in Monza, wo der 5. Platz belegt wurde.

 

In den Ferien fuhren die Potsdamer mehrmals in Ferienlager nach Tschechien.

2005 waren 17 Musiker zu einer Auftrittsreise im Emirat Dubai zugast.

Im Dezember 2007 gastierte eine 25-köpfige Musikergruppe in Kuala Lumpur (Malaysia) und übergab an den Weltverband der WAMSB die Bewerbungsunterlagen für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2010 in Potsdam.

 

Malaysia

 

2008 war wieder ein erfolgreiches Jahr für die Potsdamer. Im belgischen Hamont (Provinz Lage Landen) gewannen die Potsdamer mit 1. Plätzen mit Auszeichnung die Show- und Gesamtwertung und somit zum 4. Mal die „Andrè Rijcken"-Trophäe.  Außerdem gewannen die Mädchen und Jungen nach 6 Jahren die umkämpfte Meisterschaft des Märkischen Turnerbundes mit den Siegen in der Marsch- und Showklasse der FANFARONADE und gleichzeitig wieder die Landesmeisterschaft Berlin/Brandenburg.

 

Bei mehr als 3.000 Auftritten in Potsdam und Umgebung, im Land Brandenburg und in ganz Deutschland konnten und können die über 100 aktiven Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 40 ihr Können beweisen und eine interessante Musik darbieten. Zum Repertoire von traditioneller Fanfarenmusik bis hin zu modernen Rhythmen (z. B. Rock around the clock) werden in der Musikschau interessante Figuren gelaufen, die in Kombination ein einzigartiges Erlebnis für alle Zuschauer darstellt. Im September 2008 konnte der Fanfarenzug Potsdam in seinen Reihen sein 4000. Mitglied begrüßen.

 Foto des Albums: Fanfarenzug Potsdam - WM in Kerkrade - Mittwoch (29.07.2009)

 

Der Ausblick auf die kommenden Jahre verhieß spannende Wettbewerbe und aufregende Reisen. 2009 stand der WMC und gleichzeitig die WAMSB Weltmeisterschaft in Kerkrade an und so fast „nebenbei" die Titelverteidigung bei der FANFARONADE in Cottbus. Neben der Verteidigung unseres Landesmeistertitels gelang uns in Kerkrade der ganz große Wurf, denn wir kehrten als WAMSB-Weltmeister in der Kategorie Marsch nach Potsdam zurück. 2010 macht der Musikzirkus mit der Weltmeisterschaft der Marching Show Bands zum 2. Mal in Potsdam Station. Na das war ein Spektakel .... !

Vor heimischer Kulisse erkämpften wir 2 Vize-Weltmeistertitel und Robert Fobe konnte in der Drum Major Wertung einen 3. Platz belegen.

 

Foto des Albums: Fanfarenzug Potsdam - WM 2010 -  Finale (02.08.2010)

 

2011 stand ganz im Zeichen der Vorbereitung auf einen ganz besonderen Höhepunkt, der für 2012 in unserem Terminplan stand, und so kamen die Potsdamer in den Genuss zahlreicher Auftritte des Potsdamer Fanfarenzuges, denn es galt sich auf eine ganz besondere Reise vorzubereiten.

 

Foto des Albums: Fanfarenzug Potsdam  WM-Tagebuch, 08.07.2012 (09.07.2012)

 

Kanada, die Rocky Mountains, die 100. Calgary Stampede und eine WAMSB Weltmeisterschaft waren das bestimmende Element für das Jahr 2012. Als Vorbereitung auf unsere große Reise galt es aber erst einmal auf Strausberger Terrain unseren Titel als Sieger der Fanfaronade zu verteidigen. Eine nicht leicht zu knackende Nuss, wenn man auf dem Rasen des stärksten Konkurrenten steht. Rückblickend war das Jahr 2012 wohl mindestens eines der erfolgreichsten unserer Vereinsgeschichte, denn wir konnten nicht nur die Fanfaronade für uns entscheiden, sondern auch einen WM-Titel in der Kategorie Marsch, einen 3. Platz in der Show und einen 2. Platz in der Drum Major Wertung.

 

Foto des Albums: Fanfarenzug Potsdam - Fanfaronade 2013 (02.06.2013)

 

Die große Frage für das Jahr 2013 war sicher, wie man sich nach derartig erfolgreichen Jahren wieder für anstehende Projekte motiviert. Doch der Potsdamer Fanfarenzug hatte auch im Jahr 2013 zahlreiche Hürden zu überwinden und kann mit viel Stolz auf ein tolles Jahr zurückblicken. Begonnen mit intensiver Vorbereitung im Kreis unser Fanfarenzug-Familie und Erlebnissen auch abseits des Trainingsplatzes, bereiteten wir uns auf eine ganz besondere Fanfaronade vor. Nach vielen Jahren fand dieser besondere Wettbewerb der Fanfarenzüge mal wieder in Potsdam statt und war nicht nur mit anspruchsvollen Hürden in den Wettbewerben gespickt, sondern hielt auch 2 beeindruckende Weltrekordversuche für das Guiness Buch der Rekorde bereit. Die längste Bläserreihe und der größte Naturtonfanfarenzug standen auf dem ehrwürdigen Rasen des Sportpark Luftschiffhafen und sorgten für Gänsehaut bei Beteiligten und Gästen. Ein Triple im Wettbewerb sorgte für Hochgefühle, denn wir konnten den Marsch- und Showwettbewerb für uns entscheiden und somit auch dem Gesamtsieg feiern.

Lange konnten wir uns nicht auf den Lorbeeren ausrughen, denn bereits im Juli nahmen wir am World Music Contest im niederländsichen Kerkrade teil. Der Titel als bester internationaler Starter und das gute Gefühl in Kerkrade herzlich aufgenommen zu werden, waren der Lohn für harte Trainingsarbeit.

 

Foto des Albums: Fanfarenzug Potsdam - 50 jähriges Jubiläum (22.09.2013)

 

Damit war das Jahr 2013 für uns aber noch nicht abgehackt. Stand doch im September 2013 ein ganz besonderer Termin in unserem Kalender.

50 Jahre SG Fanfarenzug Potsdame.V. wurden mit einem rauschenden Fest und zahlreichen Gästen und Wegbegleitern gefeiert.

 

Was das Jahr 2014 für uns bereit hält? Auf alle Fälle viel Spaß und Vergnügen mit unserem Hobby, die Ausbildung unseres Nachwuchses und vieles mehr.