Fanfarenzug
Potsdam
Der Ehrenbotschafter der Landeshauptstadt

 
Sommerfahrt Trassenheide 2020
Unser Bläser Nachwuchs 2020
Saisoneröffnung 2019
Atlasfest
Einschulung Neue Grundschule 2020
Saisoneröffnung 2019
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gold für den Fanfarenzug Potsdam in Strausberg


Bild zur Meldung: Gold für den Fanfarenzug Potsdam in Strausberg



Der Gang zur FANFARONADE war sicher noch nie leicht oder unbeschwert, doch in diesem Jahr führte uns die Einladung des Märkischen Turnerbundes und des Fanfarenzuges des KSC Strausberg, sozusagen in die Höhle des Löwen, um den Sieger der diesjährigen „Meisterschaft des Märkischen Turnerbundes für Naturtonfanfarenzüge“  zu küren. Nachdem wir im letzten Jahr, schweren Herzens, Abschied vom „Stadion der Freundschaft“ in Cottbus genommen haben, war der Fanfarenzug des KSC Strausberg, Ausrichter der diesjährigen FANFARONADE.

Für die Potsdamer Aktiven ging am 9. Juni um 07:30 Uhr los. Zu diesem Zeitpunkt wartete unser Bus auf die Abfahrt und hielt eine erste Überraschung bereit. Unsere Eltern hatten ja am 19. Mai fleißig gebastelt und herausgekommen war ein liebevoll geschmückter Bus in unseren Vereinsfarben, mit persönlichen Grüßen von zahlreichen Potsdamern, die sich an unserer Fotoaktion anlässlich der diesjährigen Saisoneröffnung beteiligt haben. Ein ganz dickes Dankeschön an alle Potsdamer für diese schöne Überraschung und die moralische Unterstützung.

Schon die Anreise nach Strausberg zeigte die gute Vorbereitung und Organisation der gesamten Veranstaltung, denn große Schilder wiesen uns den Weg zu Unterkunft und Stadion.

Nach der Ankunft bezogen wir erst einmal unser Quartier im OSZ Märkisch Oderland.

Dann war es aber auch schon Zeit, um in die Kleidung zu schlüpfen und Aufstellung  für die Eröffnung zu nehmen. 14 Vereine hatten sich für diesen Wettkampf gemeldet und so war das Grün der Strausberger Energie Arena bunt mit ca. 700 Musikerinnen und Musikern gefüllt. Bevor es aber so richtig los ging, wurden erst einmal die Geburtstagskinder des 9. Juni 2012 geehrt. Unsere Anne feierte ihren 19. Geburtstag ebenfalls am gestrigen 9. Juni und freute sich über die bereitgehaltenen kleinen Präsente, die an alle Jubilare überreicht wurden.

Neben einigen Vereinspräsentationen, waren natürlich der Marsch- und der Showwettbewerb in drei Wettbewerbskategorien zu erleben. In der „Offenen Klasse“, der 2. und 1. Divisionen galt es den besten Teilnehmer zu küren. Für spannende Unterhaltung war also gesorgt.

Ohne Frage, waren wir natürlich sehr angespannt, als der Zeitpunkt unseres ersten Wettkampfeinsatzes  nahte. An der Marschwertung haben wir in den letzten Monaten intensiv gearbeitet und hofften natürlich, dass die harte Trainingsarbeit sich auch in einer hohen Wertung niederschlagen würde. Trotz der ungewohnten Umgebung, konnten wir nach unserer Präsentation mit einem guten Gefühl vom Platz gehen und uns ganz auf unseren Showvortrag konzentrieren. Aufgrund des neuen Wertungssystems erfuhren wir das Ergebnis des Marschwettbewerbes aber erst zur abschließenden Siegerehrung. Schließlich waren die Vorträge der Fanfarenzüge aus Berlin und Dresden auch toll anzuschauen und zu sehen.

Mit der Showwertung stand dann am späten Nachmittag der sportliche und musikalische Höhepunkt des Wettbewerbes auf der Tagesordnung. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass die Anspannung förmlich zu greifen war. Als 4. Starter der 1. Division ausgelost, gingen wir als letzter Teilnehmer in den Showwettbewerb. Im Hinblick auf unsere Teilnahme an der WM der Marching Showbands in Calgary/Kanada, war der Start zur FANFARONADE natürlich ein ungemein wichtiger Meilenstein innerhalb der Vorbereitung auf dieses internationale Highlight. In den vergangen Monaten haben wir zahlreiche musikalische und choreografische Änderungen an unserer Show vorgenommen und waren auf die Reaktionen des Publikums und Wettkampfgerichtes sehr gespannt. Wir können sagen, dass wir am gestrigen Tag unser Bestes gaben, auch wenn es an einigen Stellen noch nicht ganz so perfekt klappte, wie wir uns das gewünscht hätten. Doch gingen wir trotzdem mit einem guten Gefühl vom Platz und warteten dann gespannt auf die Siegerehrung. Trotz der vielen Aktiven, wurde die Geduld der Teilnehmer und Fans nicht zu lange auf die Folter gespannt.

Schon die Auswertung des Marschwettbewerbes, sorgte für erste Jubelstürme bei Aktiven und Fans des Potsdamer Fanfarenzuges, denn ein 1. Platz brachte die erhoffte Belohnung für harte Trainingseinheiten. Die Auswertung des Showwettbewerbes steigerte die Spannung dann noch einmal scheinbar ins Unermessliche, denn der Fanfarenzug des KSC Strausberg, konnte sich mit seiner Darbietung in der 1. Division durchsetzen und den 1. Platz belegen. Wer holte nun also den Gesamtsieg, nachdem sich der Dresdner Fanfarenzug überraschend den 2. Platz in der Marschwertung sichern konnte?

Am Ende war dann aus Potsdamer Sicht alles in bester Ordnung, denn wie auch in den letzten Jahren, durften wir im Jahr 2012, den Pokal und die dazugehörigen Goldmedaillen für die „Meisterschaft des Märkischen Turnerbundes für Naturtonfanfarenzüge“ entgegennehmen.

Sicher könnt Ihr Euch unseren Jubel vorstellen, als das Endergebnis feststand. All die Anspannung, die zahlreichen Intensivwochenenden, zu denen unsere Familien und Freunde auf uns verzichten mussten und die Arbeit unseres 4-er Teams, welches sich nächtelang mit den musikalischen und choreografischen Änderungen unserer Marsch- und  Showdarbietungen beschäftigt haben, wurde in diesem Moment belohnt.

Natürlich geht ein herzlicher Glückwunsch auch an all die anderen Vereine, die sich dem Wertungsgericht gestellt und fair gekämpft haben. Unsere treuen Fans, haben uns wie in jedem Jahr, enthusiastisch durch das Wettbewerbsgeschehen begleitet. Wir bedanken uns recht herzlich für diese fantastische Unterstützung.

Den Organisatoren der diesjährigen FANFARONADE, insbesondere dem Landesfachwart Jens Andreas Weber aus Berlin, möchten wir an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen, denn von der Eröffnung bis zum Sportlerball am Abend, war dieser 9. Juni 2012 für alle Teilnehmer ein großartiges Ereignis.

Die Messlatte liegt also hoch, wenn es im Juni 2013 heißt: Herzlich Willkommen zur „Meisterschaft des Märkischen Turnerbundes für Naturtonfanfarenzüge“ in Potsdam!

Weitere Informationen