0331-9793035

Vom Lernenden zum Lehrenden

24.02.2019

Wenn ihr unser Newsbild betrachtet, drängt sich vielleicht der Gedanke auf, dass wir zu lange in der aktuellen Harry Potter Ausstellung waren, aber es ging in den letzten beiden Tagen tatsächlich um die Ausbildung unserer jüngsten Übungsleiter*innen. Dazu haben wir uns in den letzten Wochen gründlich Gedanken gemacht, welches Handwerkszeug für einen Übungsleiter unverzichtbar ist. Das Ganze haben wir im Anschluss in Form gebracht und für unsere drei Instrumentengruppen aufbereitet. Nun fehlten nur noch die passenden Referenten, aber erfreulicherweise mussten wir nicht lange suchen, bis sich in unseren Reihen hervorragend geeignete Mitglieder fanden. Ob Grundlagen der Kommunikation mit Kindern und Eltern, pädagogische Ansätze, Stabführung oder erste Übungsstunde.  Diese Themen standen zum Beispiel am Samstag auf dem Stundenplan und unsere bestens geschulten Ausbilder mit ihrer jahrelangen Erfahrung waren bestens für diese wichtige Aufgabe prepariert. Am heutigen Sonntag drehte sich dann alles um unser neu erarbeitetes Kinder- und Jugendschutzkonzept, Selbstorganisation und Trainingsplanung und allerlei Kniffe und Tricks, wie eine Übungsstunde abwechslungsreich gestaltet werden kann. Ihr seht also, dass wir unsere werdenden Übungsleiter*innen mit allerlei Wissen versorgt haben. Mit dem heutigen abschließenden Wissenspool ist aber die Ausbildung natürlich nicht beendet. Für den Herbst 2019 ist bereits ein weiteres Fortbildungswochenende geplant und das Feedback, welches gestern und heute gesammelt wurde, wird natürlich in die fortführende Planung einfließen.

Wie immer, gab es rund um sämtliche Ausbildungsangebote natürlich wieder zahlreiche Möglichkeiten zum Schwatzen, zum Austausch über die Inhalte der Ausbildung, eine leckere Verpflegung vom Cafè Midi und es blieb auch genügend Zeit, um die tolle Februarsonne zu genießen.  

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Vom Lernenden zum Lehrenden