0331-9793035

50 Jahre Juniorband des SZ Oberlichtenau

27.05.2019

Das Drill- und Marschkontingent des SZ Oberlichtenau durften wir ja am 1. Mai anlässlich unserer Saisoneröffnung mit einer tollen Show in Potsdam bewundern. Am letzten Wochenende feierte nun der Juniorzug des SZO mit einer internationalen Musikschau sein 50. Jubiläum und daher stiegen wir am 25. Mai in den Bus und machten uns auf den Weg nach Oberlichtenau, um musikalische Geburtstagsgrüße  aus Potsdam zu überbringen. Wer noch ein Urlaubsziel für die kommenden Monate sucht, dem sei die Gegend rund um Pulsnitz, Oberlichtenau ist ein Stadtteil, empfohlen. Das zumindest konnten wir bei unserer Anreise erahnen, denn nachdem wir die Autobahn hinter uns gelassen hatten, tat sich eine wunderschöne Landschaft auf, die es verdient hat, mal etwas genauer unter die Lupe genommen zu werden. Unser erstes Ziel war aber Reichenbach, denn dort wartete unsere Unterkunft auf uns, die wir mit Luftmatratzen, Feldbetten und Schlafsäcken zügig mit Beschlag belegten. Dann ging es auch schon weiter zum eigentlichen Ort des Geschehens und trafen auf etliche Musiker*innen, die bereits angereist waren. Allen voran natürlich der SZ Oberlichtenau, aber auch der SZ Radeberg, das Musikcorps Uffhausen, Jong Advendo, Xtreme Drums Bischhofswerda hatten sich auf den Weg nach Oberlichtenau gemacht. Zunächst wurde aber erst einmal das gemeinsame Finale geprobt. Diverse Zusammenspiele, wir spielten mit dem Radeberger Spielmannszug den Titel Leggiero, Fackelträger und Flutlicht, sollten eben diesen Programmpunkt am späten Abend zu einem ganz besonderen Moment machen. Natürlich nahmen wir uns auch die  Zeit, um den Festplatz genau zu beschnuppern und ein paar Probedurchläufe zu absolvieren, denn als Potsdamer Gratulant, wollten wir natürlich einen bestmöglichen Eindruck hinterlassen. So ganz nebenbei wurden wir von unzähligen ehrenamtlichen Helfern super freundlich mit Verpflegung versorgt. Hierfür geht ein herzliches Dankeschön nach Oberlichtenau, denn wir wissen aus eigener Erfahrung, was zur Organisation eines derart großen Events gehört und wieviel Arbeit hinter den Kulissen von fleißigen Händen, meist unsichtbar, gestemmt wird. Toll gemacht!

In unserer Bildergalerie findet ihr zahlreiche bebilderte Eindrücke eines tollen Programms, aber auch am Rande des Geschehens nahmen wir uns die Zeit für Gespräche oder ließen einfach die Kulisse wirken. Einen besonderen Ausblick konnte man tatsächlich oberhalb der Sitztribünen genießen, denn der Blick schweifte über eine tolle Landschaft und das Tal des Haselbachs. Mit der am Abend untergehenden Sonne, sah das Panorama einfach traumhaft aus.

Nachdem das oben angesprochene Finale hinter  uns lag, wartete im großen Festzelt ein zünftiger Ausklang des Abends auf alle Musiker*innen und Gäste. Die Musikkapelle Pfärrich sorgte mit standesgemäßer Blasmusik für Stimmung und ich glaube, unser für Mitternacht angesetzter Shuttle hätte auch noch ein wenig später erfolgen können. Allerdings wartete am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr bereits unser Auftritt für den geplanten Frühshoppen auf uns und daher war es ganz schön, noch ein paar Stündchen zu schlafen, bevor wir die Weckfunktion  für Oberlichtenau übernahmen, um mit unserer Musik den letzten Tag der Feierlichkeiten für die Juniorband einzuläuten.

Nachdem dann noch der örtliche Lebkuchenstand, Lebkuchen aus Pulsnitz gehen natürlich auch im Mai, geplündert wurde, wartete unser Bus auf uns und ein bisschen müde, aber glücklich und zufrieden, reisten wir wieder heim.

Vielen Dank an den Spielmmannszug Oberlichtenau und seine Gäste für ein rundherum gelungenes Wochenende!

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: 50 Jahre Juniorband des SZ Oberlichtenau