0331-9793035

Intensivsonntag an ungewohnter Stelle

11.11.2019

Wer hätte gedacht, dass wir November noch einmal aus der Halle flüchten, weil draußen die Herbssonne noch einmal sommerliches Flair verbreitet? Natürlich niemand und deshalb haben wir uns einfach unters Volk gemischt und neben Basket- und Fussballern für neugirige Blicke in der Kurfürstenstraße gesorgt. Musizieren ging mitten in der Stadt natürlich nicht, aber die allerletzten choreografischen Änderungen an unserer niegelnagelneuen Show konnten wir prima in die Praxis umsetzen, nachdem wir sie uns erst einmal per Beamer angeschaut hatten.

Lange Rede kurzer Sinn. Am späten Nachmittag des gestrigen Sonntags konnten wir uns nicht nur total zufrieden nach Hause begeben, denn das gesetzte Ziel war erreicht, sondern tatsächlich schon das erste Mal vom 1. Mai 2020 träumen.

 

PS. Habt ihr den Vollmond gesehen, der wie gemalt über dem Heiligen See stand?

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Intensivsonntag an ungewohnter Stelle